Rütlisektion Anderhalden

Die Geschichte der Rütli Schützen Obwalden beginnt mit der Gründung der Rütlisektion Anderhalden am 4. Oktober 1885 in Kerns. Bei der Jubiläumsfeier am 3. Oktober haben wir eine neue Standarde erhalten. Die Sektion zählt 228 Mitglieder, wobei erfreulicherweise 10 Frauen aktiv und erfolgreich in unserem Vereinsgeschehen mitmachen und am Rütlischiessen teilnehmen.

Dem dreiköpfigen Vorstand, der die Rütlisektion Anderhalden leitet, gehören im Mai 2011 an:

  • Präsident: Peter Vogler, Lungern
  • Aktuar: Josef Kammermann, Sarnen
  • Kassier: Ruedi Vogler, Lungern

Nebst dem Vorstand gibt es für jede Gemeinde bzw Sektion einen sogenannten Obmann, der die Aufgabe hat, die Verbindung zwischen Vorstand und den Schützen sicher zu stellen. Die Obmänner organisieren turnus gemäss das Kiendschiessen und die Generalversammlung. Die Obmänner sind für die Werbung neuer Mitglieder der Sektion Anderhalden zu ständig. Obmänner sind im Mai 2011:

  • Sektion Lungern: Peter Vogler
  • Sektion Giswil: Reto Abächerli
  • Sektion Sachseln: Bruno Kathriner
  • Schützen von Sarnen: Walter von Ah
  • SG Kerns-Alpnach und Melchtal: Wisi Egger

Erfolge

In der langen Vereinsgeschichte haben verschiedene Schützen und Schützinnen der Rütli Sektion Anderhalden am historischen Rütlischiessen Spitzenresultate erzielt. Achtmal konnte sogar der Sieger durch die Sektion Anderhalden gestellt werden.

Die beiden letzten Rütlisieger sind Ruedi Abächerli, Giswil und Hansbat Vogler, Sachseln.

Ruedi Abächerli 1953 erzielte am Rütlischiessen 1999 das sensationelle Resultat von 89 Punkten. Ruedi wurde als Rütlisieger ausgerufen und gewann die Bundesgabe (Karabiner), den begehrten Meisterbecher und den Kopfkranz.

Im Jahre 2005 konnte ein weiterer Topschütze der Rütlisektion Anderhalden, nämlich Hansbat Vogler 1964, Sachseln mit dem Spitzenresultat von 87 Punkten als Rütlisieger ausgerufen werden. Hansbat gewann ebenfalls die Bundesgabe (Stgw 90), den begehrten Meisterbecher und den Kopfkranz.

Stand Mai 2011