Die Rütli-Waldstättesektion Schwyz feiert 2021 den 125. Geburtstag. Wegen der Corona-Pandemie muss die Jubiläumsfeier auf Samstag, 17. September 2022, verschoben werden.

Das historische Rütlischiessen findet jeweils am Mittwoch vor Martini auf der Geburtswiese der Schweiz statt. Nachdem Schwyzer Schützen bereits in den Anfangsjahren des Rütlischiessen teilgenommen hatten, erfolgte am 9. August 1896 im Gasthaus Schwert in Rothenthurm durch zwölf schwyzerische Schützenvereine die Gründung der „Rütlischützen-Sektion des Kantons Schwyz“. Die Rütli-Waldstätte-Sektion Schwyz kann somit 2021 ihr 125-jähriges Jubiläum feiern. Um dieses Jubiläum zu feiern war für diesen Herbst eine Jubiläumsfeier geplant.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Jubiläum in diesem Jahr aber nicht wie geplant und gewünscht gefeiert werden. Gegenwärtig ist aufgrund der geltenden Massnahmen und der ungewissen Lockerungsschritte eine genaue Planung für einen festlichen Anlass mit vielen Gästen und Bankett nicht möglich. Die Gesundheit von Schützen und Gästen hat zudem Priorität. Eine Feier in eingeschränktem Rahmen mit reduziertem Programm und gekürzter Gästeliste entspricht nicht den Vorstellungen der Rütlischützen. Das Organisationskomitee unter Leitung des Brunners Heinz Weber hat sich deshalb schweren Herzens entschlossen, die Jubiläumsfeier ins kommende Jahr zu verschieben.

Es ist neu geplant, die Jubiläumsfeier „125 Jahre Rütlisektion Schwyz“ am Samstag, 17. September 2022, im Klosterdorf Einsiedeln durchzuführen. Die Schwyzer Rütlischützen und alle Schlachtenbummler werden ersucht, sich dieses Datum bereits heute vorzumerken. Im Zentrum der Feier sollen die aktiven und früheren Schwyzer Rütlischützen und das Schiessen stehen. Mit dem Jubiläum soll aber nicht nur gefeiert, sondern auch die Verbundenheit der Rütlischützen mit dem Stand Schwyz und seiner Bevölkerung bekräftigt werden.

Protokoll der Sektionsversammlung vom Donnerstag 14. März 2013, 19.00 Uhr im Restaurant Biberegg, Rothenthurm.

PDF-Datei

 

Zofingen StandartenAm 7. Oktober lud die Schützengesellschaft Zofingen die Vereinigten Rütli-Waldstätte-Sektionen zu ihrem Jubiläum nach Zofingen ein. Nachdem an vier Orten die einzelnen Sektionen eingesammelt wurden, ging es von Luzern aus auf den Thutplatz in Zofingen. Die Stadtmusik Zofingen empfing die Innerschweizer mit dem Zofinger Schützenmarsch. Nach der Begrüssung durch den Präsidenten der Schützengesellschaft Zofingen Michael Häni, unterhielt die Stadtmusik die Festgesellschaft noch mit einem Ständchen.

Empfang auf dem Thutplatz und Stadtführung

Anschliessend brachte uns Stadtführer Urs Siegrist mit profundem Wissen und einer guten Portion Witz die Geschichte und Architektur der Altstadt von Zofingen näher. Zum Abschluss des Nachmittags-Programm begrüsste uns der Stadtamman Hans-Ruedi Hottiger bei einem Apero im Rathaus, danach zog man mit den Standarten durch die Altstadt zur Schützenstube.

Ehrenpräsident dankt Waldstättesektionen

Beim abschliessenden Bankett dankte Hans Hollenstein, Ehrenpräsident der Schützengesellschaft Zofingen für die Ehre, mit 150 Jahren das älteste Gastrecht auf dem Rütli zu besitzen. Weiter erwähnt er, die immense Arbeit der Waldstättesektionen, für die jährliche Durchführung der historischen Rütlifahrt verbunden mit einem Schiessen.

Urkunde mit Schwyzer Standessiegel als DankeschönFotoUrkunde

Heinz Weber, Präsident der Vorortssektion Schwyz bedankte sich für die grosszügige Gastfreundschaft der SG Zofingen, diese sei von den Waldstättesektionen nicht immer im gleichen Mass erwidert worden. So wurde im 19. Jahrhundert schnell das Reglement angepasst, damit die treffsicheren Zofinger Schützen nicht mehr für die Bundesgabe konkurrieren durften. Als bleibende Erinnerung überreichte Heinz Weber eine handgeschriebene Pergament-Urkunde mit dem Schwyzer Standessiegel. Am Ende der Feierlichkeiten zum 150. Rütlischiessen der Zofinger Schützen sind die Teilnehmer aus der Innerschweiz mit einem Car nach Hause gefahren worden. 

Die Rütliwiese

(Auszug aus dem Gedicht von Hans Wyler)

Ökonomisch ist das Rütli
und das sage ich ganz dütli
eine Schattenhalbe miese
ziemlich steile Magerwiese
welche punkto Heuertrag
kaum fünf Ziegen füttern mag.

Doch dem Schützen wiederum
ist es fast ein Heiligtum
denn hier wurde ja geschossen
und das Vaterland geboren
und um dieses zu begiessen
gibt es halt das Rütlischiessen.

Unsere erfolgreichen Bechergewinner 2016

Meisterschützin der Rütlisektionen:

  • Guignard-Schnyder Silvia, 1974, Zürich 86 Punkte

sz_bechergewinner_2016

(Foto © bei Jakob Christen, Beckenried)

 

Rütlisektion Schwyz

  • Hiestand Stefan 1978, Egg 79 Punkte
  • Tschümperlin Erich 1961, Alpthal 78 Punkte
  • Mettler Hans 1986, Reichenburg 78 Punkte
  • Peters Renate 1994, Altendorf 78 Punkte
  • Kälin Christian 1979, Gross 77 Punkte
  • Cozzio Marco, 1972, Rothenthurm 76 Punkte
  • Nauer Robin, 1993, Schindellegi 76 Punkte
  • Kistler Linus, 1987, Siebnen 75 Punkte

Wir gratulieren unseren Sektions-Bechergewinner recht herzlich zu Ihrem Erfolg am Rütlischiessen vom 9. November 2016.