In den Statuten der Rütlischützen steht, dass der Rütlitag «unter allen Umständen» stattfindet. Da dieses Jahr coronabedingt kein Schiessbetrieb und keine grosse Ansammlung von Personen möglich sind, haben die Mitglieder der Schiesskommission und die Vorortspräsidenten am Mittwoch vor Martini, 4. November 2020, eine vaterländlische Feier in Brunnen durchgeführt. Ebenfalls anwesend war eine Delegation der Freiämter Rütlischützen. Mit gutem Grund: In Ihren Reihen befand sich Marina Mathis-Schnider, die Siegerin des Rütlischiessens 2019 und Gewinnerin der Bundesgabe und des Meisterbechers bei den Gastsektionen mit 86 Punkten. Sie durfte die Bundesgabe und den Meisterbecher in Empfang nehmen.

Zum Tagesbericht über die vaterländische Feier